Autobahn 3 bekommt Asylanten-Warntafeln

asyl_cover KopieSchleuser-Aktionen gefährden die Verkehrssicherheit

Passau – Weil in Bayern Tausende illegale Einwanderer von gewissenlosen Schleusern und Schleppern auf der Autobahn 3 bei Passau ausgesetzt werden, sollen nun Warntafeln mit einer LED-Anzeige die Autofahrer vor den „Fußgängern“ warnen.

Am diesem Mittwoch wurden auf einem etwa 60 Kilometer langen Abschnitt auf der Autobahn 3 von der österreichischen Grenze bis Hengersberg im Landkreis Deggendorf hinter Parkplätzen und Auffahrten zehn Warntafeln aufgestellt. Sobald Polizeistreifen oder Autofahrer illegale Ausländer auf der Fahrbahn sichten und diese an die Einsatzzentrale melden, werden die Schilder aktiviert. „Dann wird ermittelt, auf welchem Abschnitt die Gefahr droht und die LED-Vorwarntafeln werden per Mobilfunk freigeschaltet“, erklärt Gerald Reichert von der Autobahndirektion Südbayern die Funktionsweise des Systems. In diesem Autobahnabschnitt gilt dann die Fahrgeschwindigkeit 80, bis der Streckenabschnitt wieder freigegeben wird.

Weiterlesen auf Bayern Depesche

Advertisements