Lieber Til Schweiger…

schw_paAnmerkung: Diesen Text habe ich in Til Schweigers Facebook-Chronik gesetzt. Am 09.08.2015 um 11:45 Uht hatte er bereits 5038 “gefällt mir” und wurde mehr als 1927 mal geteilt. So gut wie alle Kommentare waren ursprünglich positiv! Nun beginnen sich die Miesepeter zu melden… Ob Til Schweiger meinen Brief gelesen hat, stand zu diesem Zeitpunkt nicht fest.

Lieber Til Schweiger,

zu aller erst möchte ich Dir schreiben, daß ich es ganz toll finde, daß Du so viel Geld für gute Zwecke spendest. Es ist wichtig, daß Leute wie Du, die unzweifelhaft genug Geld verdienen, etwas davon abgeben um anderen Menschen, die nur sehr wenig haben, ein besseres Leben zu ermöglichen. Dennoch sollte man genau hin sehen, an wen das Geld geht. Meiner Meinung haben nur diejenigen ein Recht auf solche Spenden, die unverschuldet in eine Notlage geraten sind. Z.B. Einheimische die von Armut bedroht sind oder Familien mit Kindern aus Kriegsgebieten. Wo wir schon beim Thema sind. Keiner, weder PEGIDA, noch ich als Nationalist haben etwas dagegen, zeitlich begrenzt denen zu helfen, die vor Kriegen flüchten müssen. Man muß ihnen aber auch klar verständlich machen, daß der Aufenthalt in Deutschland nur auf Zeit ist. Schließlich muß das Land wieder jemand aufbauen. Wenn nicht die Einheimischen, wer dann?

Weiterlesen auf Der dritte Blickwinkel

Advertisements