Asylflut: 10 weitere Heime kommen – Politiker denken über Enteignungen nach!

asyl_cover KopieKeine Woche vergeht ohne weitere Hiobsbotschaften: Wie verschiedene Medien berichten, sollen 10 weitere Asylheime in Dortmund errichtet werden, deren Standorte die etablierten Politiker in den nächsten Tagen bekanntgeben wollen. Mangels ausreichender Kapazitäten in unserer Stadt, die allmählich durch immer weitere Heimeröffnungen aufgebraucht sind, werden unter anderem Zeltstädte und sogar Asylschiffe geplant, die im Schmiedinghafen vor Anker liegen sollen. Jedes einzelne dieser Heime soll für bis zu 350 Personen ausgelegt sein – Erweiterungen nach oben freilich nicht ausgeschlossen. Doch es könnte noch dicker können: Hausbesitzer von temporär leerstehenden Immobilien sollen sogar enteignet werden.

Weiterlesen auf Dortmund Echo

Advertisements