Rücksicht auf Vergewaltiger beim Gebührenfernsehen – wenn sie dunkelhäutig sind

gewaltAm 2.9 wird das ZDF wieder eine Folge der Reihe „Aktenzeichen XY“ ausstrahlen. Ursprünglich war hierfür ein Beitrag vorgesehen, in dem die Polizei nach einem sehr schwarzafrikanisch aussehenden mutmaßlichen Vergewaltiger fahndete. Das gefiel einigen Gutmenschen in der zuständigen Redaktion gar nicht. Man beschloss, den Zuschauern diese nicht ins bunte Toleranzbild passende Nachricht lieber vorzuenthalten.

Zitat „Focus Online“ vom 21.8.2015:

„Ursprünglich gab die „Aktenzeichen“-Redaktion als Grund für die Verschiebung an, dass der gesuchte Mann eine dunkle Hautfarbe habe und sie deshalb den Beitrag aus der Sendung gestrichen hätten“. Chefredakteurin Ina-Maria Reize-Wildemann sagte dazu zur „WAZ“: Wir wollen kein Öl ins Feuer gießen und keine schlechte Stimmung befördern. Das haben diese Menschen nicht verdient. Damit meinte sie Flüchtlinge, die im Internet immer wieder zur Zielscheibe von hasserfüllten Kommentaren werden. Die richtige Zeit für den Beitrag sei noch nicht gekommen.“

Weiterlesen auf NPD Mecklenburg-Vorpommern

Advertisements