Innenminister Caffier erklärt Feuerwehrverbänden „wahre Demokratie“

reichstagIm Juli 2015 hat die NPD-Fraktion alle Feuerwehren in Mecklenburg-Vorpommern über die parlamentarischen Initiativen der heimattreuen Opposition zur Verbesserung der Einsatzfähigkeit der Wehren im Land informiert.

Nähere Informationen finden Sie diesbezüglich auch hier: http://www.npd-fraktion-mv.de/index.php?com=maintopic&id=23&mid=1Offenkundig hat dieser ganz normale Vorgang in der Landesregierung so viel Unruhe ausgelöst, dass sich der Innenminister höchstpersönlich genötigt sah, mit „Unterstützung“ des Vorsitzenden des Landesfeuerwehrverbandes Mecklenburg-Vorpommern e. V., schriftlich den peinlichen Versuch zu unternehmen, alle Feuerwehrverbände und Wehrführer auf die “wahre Demokratie“ einzuschwören.

Dieses Schreiben, das der NPD-Fraktion vorliegt, ist in der üblichen Politiker-Sprache verfasst und geht mit keiner Silbe auf die vielschichtigen Probleme in den Wehren ein. Statt dessen erfahren die Feuerwehr-Kameraden lediglich, dass der Landesregierung der Schutz der Einwohner und die Arbeit der Wehren gerade einmal jährlich zehn Millionen Euro wert ist.

Weiterlesen auf NPD Fraktion Mecklenburg-Vorpommern

Advertisements