Die Schweiger-Bilanz und wie es weiter geht

schw_pavon Frank Krater

Mein offener Brief an Til Schweiger hat die Runde gemacht. Bei all den täglichen Negativschlagzeilen endlich mal eine positive Bilanz, die sich sehen lassen kann. Über 5000 „gefällt mir“-Klicks fast 2000 mal geteilt und 12400 Besucher am Folgetag der Veröffentlichung des Briefes auf meinem Blog „Der dritte Blickwinkel“. Von der positiven Resonanz war ich selbst überrascht. Die mehr als 500 zumeist zustimmenden Kommentare und persönliche Danksagungen an mein Facebook-Profil sprechen eine deutliche Sprache: Immer mehr Landsleute verlassen die brd-Matrix und werden mit der multikulturellen Realität konfrontiert, samt allen dazugehörigen Verfallserscheinungen. Wie diese Realität aussieht, kann mittlerweile selbst nicht mehr von der System stabilisierenden Presse verschleiert werden (http://www.focus.de/…/politik-und-gesellschaft-nrw-in-hoech…). Sogar der Umstand, daß ich mich in meinem Brief als Nationalist bezeichnet habe, hat der großen Zustimmung keinen Abbruch getan. Das läßt hoffen, daß mittlerweile auch Wahrheiten als solche erkannt werden, wenn jemand wie ich sie ausspricht. Ebenfalls findet eine zu begrüßende Immunisierung in Bezug auf die Nazi-Keule statt. Die Allzweckwaffe der Argumentationslosen „Du bist doch eine Nazi“ hat sich mittlerweile als stumpf erwiesen. Viele lassen sich lieber als „Nazi“ bezeichnen, als zu den unverbesserlichen Realitätsverneiner zu gehören.

Weiterlesen auf NPD Leipzig

Advertisements