BRD: Bürgerwehren und überforderte Polizei keine Hirngespinste

gewaltWer die Augen verschließt, darf sich hinterher nicht wundern

Die Zeiten sind hart! Deutschland steht vor einem massiven Bevölkerungsumbruch. Auch wenn ein Großteil der Bürger den Kopf in den Sand, oh pardon, in den Fernseher steckt, der Gehirnwäsche der Medien und der Politiker erlegen ist, so gibt es doch Menschen in diesem Land, die mit großer Sorge in die Zukunft blicken.

Viel zu lange schon kann die Polizei ihrem staatshoheitlichen Auftrag nicht mehr nachkommen. Die Polizei, dein Freund und Helfer, das war einmal. Schützen und Beschützen, das kann selbst die Polizei heute nicht mehr. Nicht, daß die Polizei immer schon nur Freunde in der Bevölkerung hatte, aber so fühlten sich die Menschen doch sicher, wenn hier und da mal ein Polizist nach dem Rechten gesehen hatte. Auseinandersetzungen wurden geschlichtet, Straftäter festgenommen, selbst bei kleinen Delikten wie Ladendiebstahl. Selbst wenn mancher schon immer der Meinung war, daß die Polizei lediglich der Erfüllungsgehilfe der Politik sei, so wurden die Beamten doch im allgemeinen respektiert.

Seit einigen Jahren jedoch ändert sich dieser Zustand. Obwohl einige Menschen das jetzt nicht hören wollen, so wird die Polizei in vielen Gegenden, überwiegend in manchen Bezirken von Großstädten, nicht als das angesehen, was sie darstellen sollen: Gesetzeshüter!

Weiterlesen auf Bürgerstimme

Advertisements