Neue Hetze: Einschüchterungsanrufe bei Zuwanderungs-Gegnern

freie_presseWelche Konsequenzen für so manchen Arbeitnehmer hierzulande schon ein Kommentar zur Flüchtlingsfrage hatte, ist hinlänglich bekannt. Bereits einige Firmen entließen ihre Mitarbeiter, weil diese ihrer aufgestauten Wut in sozialen Netzwerken Luft machten. Vor allem eine Gruppierung rund um einen gewissen Sascha Th. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen zu denunzieren, die eine missliebige Äußerung gegen Asylwerber gemacht haben. Mittlerweile hat sich der Betreiber der Initiative ins Ausland abgesetzt, weil er angeblich Drohungen in Österreich erhalten habe. Ausgerechnet jetzt tauchen aber in Deutschland dubiose Telefonanrufe von einer erfundenen „Agentur für Flüchtlingsfragen“ auf.

Hetze gegen Bürger auf neuem Höhepunkt

Immer wieder schildern mehr oder weniger erheiterte und wütende Bürger im Internet Anrufe von einer vermeintlichen „Agentur für Flüchtlingsfragen“ oder gar einem „Bundesamt für Flüchtlingsfragen“. Die Nummer ist mittlerweile bekannt und darum kann man sich auf einer speziellen Seite von anruf-info.de auch dazu austauschen, ob schon andere Personen Erfahrungen damit gemacht haben. Und siehe da: Es stellte sich ein bestimmtes Schema bei den Anrufen dieser Nummer heraus.

Weiterlesen auf unzensuriert

Advertisements