Weg mit dem NWDO-Verbot: Kundgebung am 23. August 2015!

freie_presseZum dritten Mal jährt sich am 23. August 2015 das Verbot des „Nationalen Widerstands Dortmund (NW DO)“. In den frühen Morgenstunden stürmten seinerzeit, im Jahr 2012, hunderte Beamte die Wohnungen politischer Gegner, beschlagnahmten Lastwagen voller Propagandamaterial und vermeintlichen Vereinsvermögen. Das Ziel der Herrschenden: Durch das Verbot eines Vereins eine politische Meinung zu bekämpfen, zu kriminalisieren und möglichst mundtot zu machen. Doch genau dieser staatliche Verbotswahnsinn stößt auch drei Jahre später auf Widerstand!

Weiterlesen auf DortmundEcho

Advertisements