Mann beim Verteilen von Infoschreiben in Buch leicht verletzt

blaulichtBerlin Pankow. Leichte Verletzungen erlitt ein Mann in der vergangenen Nacht in Buch, nachdem ihn drei polizeibekannte Männer beim Verteilen von Flugblättern entdeckt und attackiert hatten. Bisherigen Ermittlungen zufolge soll der 19-Jährige im Beisein mehrerer Begleiter kurz vor 1 Uhr die mit Fotos von mutmaßlichen Flüchtlingsheimgegnern versehenen Flugblätter in die Briefkästen der Wohnhäuser in der Walter-Friedrich-Straße eingeworfen haben. Bei dem Übergriff des Trios, das den 19-Jährigen zu Boden gestoßen haben soll und dort festhielt, erlitt der junge Mann eine leichte Armverletzung. Seine Begleiter entfernten sich derweil unerkannt. Die von den drei Männern im Alter von 25 und 26 Jahren alarmierten Polizisten leiteten gegen das Trio ein Strafermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und gegen den 19-jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Kunsturheberrechtsgesetz ein. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt führt die Ermittlungen.

Pressemitteilung der Polizei Berlin

Advertisements