Bayrischer Rekord: 150 illegale Asylanten im Zug aufgegriffen

asylantenSo viele illegale Zuwanderer wie in den vergangenen Monaten sind noch nie über Europas Grenzen geströmt. Eine zeitweilige Sicherheitskontrolle beim G7-Gipfel im Juni ergab eine erschreckende Bilanz. Seither vergingen jedoch wieder Wochen und Monate, in denen Migranten und Asylsuchende ungehindert weiter nach Mitteleuropa ziehen. So wurde zu Beginn dieser Woche in München ein neuer Rekord verzeichnet. Ganze 150 illegale Zuwanderer wurden in einem Zug in Bayern aufgehalten.

Rekord an Aufgriffen

Am vergangenen Dienstag, 4. August, machte die deutsche Bundespolizei in einem Zug in Richtung München einen erstaunlichen Fund. Dort reisten rund 150 Personen sorgenfrei und ungeniert in der Großgruppe illegal nach Deutschland ein. Der Waggon dürfte seit Italien mit den 147 Migranten gefüllt gewesen sein und wurde schließlich in Rosenheim von der deutschen Polizei kontrolliert. Auf italienischer Seite dürfte man großzügig über die Weiterreise diverser Asylsuchenden hinwegsehen.

Weiterlesen auf unzensuriert

Advertisements