Neureiche Migranten zahlen mit 500-Euro-Scheinen

asyl_cover KopieWährend immer mehr Asylwerber in Österreich nach dem großen Glück suchen und Unmengen an Geld für dubiose Schlepperbanden ausgeben, schaut die heimische Bevölkerung zusehends durch die Finger. Ein erboster Leser aus der Steiermark kann jedoch von erstaunlichen Vorgängen rund um die angeblich mittellosen Flüchtlinge berichten. Als er bei einer günstigen Textilkette Einkäufe tätigen wollte, kam er auch mit dem dortigen Kassenpersonal zum Plaudern und erfuhr von ganz und gar nicht armen Asylwerbern.

Neureiche Asylwerber?

Als Herr L. seine sieben Sachen in einem Textilgeschäft im steirischen Köflach zusammengefunden hatte, stellte er sich schließlich an der Kasse an und – wie so oft in ländlichen Gebieten – entwickelte sich ein kurzes Gespräch über die aktuelle Situation im Land. Was die Kassendame allerdings über kürzlich einkaufende Migranten zu berichten wusste, machte den Mann mehr als stutzig.

Weiterlesen auf unzensuriert

Advertisements