Til Schweiger baut Flüchtlingsheim und streichelt damit sein Ego

asyl_cover KopieWas für eine Show mit Flüchtlingen. Erst brüllte Schweiger auf Facebook seine Fans nieder – weil die gegen seine Asyl-Romantik waren. Danach ätzte der Fernsehstar in der Tagesschau über die rassistischen Deutschen. Jetzt krönt Schweiger den PR-Stunt. Er baut ein Flüchtlingsheim. Betreiben wird es ein gewinnorientiertes Unternehmen. Medien-Narzissmus soll schließlich nicht wehtun, sondern sich lohnen: Mit Flüchtlingen lässt sich Geld machen.

Weiterlesen auf Kopp Online

Advertisements