Masturbation in Kindergärten, Transgender in Schulen und Unisex-Toiletten in öffentlichen Gebäuden

freie_presseGender Mainstreaming – eine Parole geistert durch die Gesellschaft. Pädagogen und Politiker reagieren gehorsam und übernehmen die als „neuen Begriff“ daherkommende Ideologie. Über die schwerwiegenden Folgen für unsere Kinder sind sie sich oftmals nicht im Klaren.

Was als Gleichstellung propagiert wird, entpuppt sich bei näherer Betrachtung als planmäßige Überwindung der Geschlechterunterschiede durch Gleichschaltung. Die Gender-Theorie besagt, dass das biologische Geschlecht und die damit verbundenen körperlichen Unterschiede unerheblich und nicht zur Unterscheidung zwischen Mann und Frau geeignet sind. Für die Gender-Ideologen von Bedeutung ist das soziale Geschlecht – das Gender. Jeder Mensch soll sich sein Geschlecht selbst aussuchen und jederzeit neu bestimmen können. Täglich werden neue Gender erdacht und festgeschrieben. Bei Facebook sind es über 60 und nach Ansicht von „Intersexuelle Menschen e.V.“ gibt es sogar 4.000 verschiedene Geschlechter.

Weiterlesen auf NPD Mecklenburg-Vorpommern

Advertisements