Fachkräftemangel, Auszubildende müssen zahlen!

asyl_cover KopieWer eine Lehre als Altenpfleger beginnt, der hat eine hundertprozentige Jobgarantie. Angesichts der immer älter werdenden Gesellschaft werden auch immer mehr Altenpfleger gebraucht. Das Problem: Der Job ist nicht sonderlich beliebt und etwa jede dritte verfügbare Lehrstelle bleibt unbesetzt. Da verwundert es natürlich, dass die meisten Altenpflege-Lehrlinge in Sachsen-Anhalt und Thüringen noch immer Schulgeld zahlen müssen – und zwar monatlich bis zu 150 Euro.

An der WBS-Berufsfachschule in Halle zahlen Altenpflege-Azubis jeden Monat 55 Euro für ihre Ausbildung. Die WBS MUSS das Schulgeld nicht erheben, kann aber nicht darauf verzichten, sagt Fachbereichsleiterin Sandra Biewald: “Nein. Wir sind eine private Schule. Und wir müssen uns ja von irgendwas die Miete fürs Gebäude, die Stromkosten und auch die Gehälter der Lehrkräfte leisten können.”

Weiterlesen auf Indexexpurgatorius

Advertisements