30. Abendspaziergang von BärGiDa am 27. Juli 2015

npa_pegidaHeute, am 27. Juli, war es wieder soweit: BärGiDa ist wieder auf Berlins Straßen unterwegs und dies nun ununterbrochen zum 30. Mal hintereinander. Steinig war der Weg seit dem 5. Januar bis heute und er wird mit Sicherheit steinig bleiben. Aber da es um die Zukunft Europas, Deutschlands und aller friedlich miteinander lebenden Menschen geht, laufen wir nur zu gerne, um wieder Gesicht gegen die unerträglichen Zustände zu zeigen. Wenn auch das Wetter heute alles andere als mitspielen wollte, so brachte dies rund 150 Patrioten nicht davon ab, trotzdem mit guter Laune auf der Straße zu erscheinen.

Bei der Eröffnungsrede hatte uns BärGiDa-Orga Mitglied Karl kurz auf den kürzlich passierten Zusammenbruch von Frau Merkels Stuhl, während einer Pause bei den weltberühmten Wagner-Festspielen in Bayreuth, hingewiesen. Selbstverständlich wünschten wir Frau Merkel gute Besserung von diesem Schock aber trotzdem sollte unsere Bundeskanzlerin diesen Vorfall vielleicht als Zeichen von Wagners Walküren betrachten. Wer Deutschland in 10 Jahren Regentschaft so ruiniert hat, der braucht sich nicht zu wundern, wenn der sicher geglaubte Stuhl auf dem man sitzt irgendwann einbricht.

Weiterlesen auf Bärgida

Advertisements