Erneut bewußte Falschdarstellung im Holsteinischen Courier

freie_presse– Holsteinischer Courier unterstreicht abermals die Richtigkeit des Wortes Lügenpresse –

In einem Artikel im Portal shz.de vom 20. Juli 2015 ist in der Schlagzeile von einer nicht durchgeführten Demonstration der NPD in Neumünster die Rede. Offenbar ist dem Schreiberling zunächst einmal der Unterschied zwischen einem Demonstrationszug und einer stationären Kundgebung nicht bekannt. Fakt ist, daß für den 18.07.2015 eine Kundgebung in Neumünster angemeldet war, die dann durch den Anmelder bereits gegen 10:00, also zu Beginn der geplanten Veranstaltungszeit, wieder abgesagt wurde – ein Akt der Fairneß gegenüber den anwesenden Polizeikräften, die nicht etwa aufgrund der NPD-Kundgebung vor Ort sein mußten, sondern wegen der kriminellen Antifa und anderer demokratiefeindlicher Kräfte, deren politisches Wirken darin besteht, Andersdenkende anzugreifen.

Weiterlesen auf NPD-Segeberg-Numünster

Advertisements