Saarland führt Islamunterricht ein

auslaenderEine Islamisierung finde nicht statt, behaupteten sämtliche Gegner der PEGIDA-Bewegung, inklusive der Deutschen Bundesregierung im Winter letzten Jahres noch.
 Nun führt das Saarland Islamunterricht an den Grundschulen ein. Es soll sich dabei vorerst um einen Schulversuch in ausgewählten Schulen mit hohem Moslemanteil handeln, der dies notwendig mache.

Integrations- und Willkommenskultur



Wie Landesintegrationsbeauftrage Monika Bachmann (CSU) und der Minister für Familie und Bildung, Ulrich Commerçon (SPD), bei einer Pressekonferenz am Dienstag mitteilten, soll der Islamunterricht in deutscher Sprache gehalten werden und bereits im kommenden Schuljahr beginnen.

Weiterlesen auf unzensuriert

Advertisements