Der Hindenburgweg wird nicht umbenannt

freie_presseImmer wieder versucht der Buchholzer Stadtrat Kristian Stemmler durch kuriose Anträge im Rat Veränderungen in Buchholz zu bewirken. Dieses Mal suchte er sich in Holm Seppensen den Hindenburgweg aus und wollte diesen Weg umbenennen lassen, dafür stellte er am 27.Mai dieses Jahres einen Antrag im Buchholzer Rat. Seine Begründung dafür war, dass Paul von Hindenburg als damaliger Reichspräsident Adolf Hitler den Weg an die Macht geebnet hat. Kristian Stemmler sieht in Hindenburg keine Person, die es verdient hat, als Namenspatron einer Straße zu dienen. Lieber möchte der rote Stadtrat einen Namen, der ein Zeichen gegen Rechts setzt und an einen Buchholzer Kommunisten erinnert.

Weiterlesen auf AG Nordheide

Advertisements