Nordstadt: Mit Platzverweisen gegen die organisierte Kriminalität

gewaltZwei Monate nach der Eskalation des Drogenkrieges auf der Stahlwerkstraße am Borsigplatz hat der Lokalsender „Radio 91.2“ bei der Polizei über neue Erkenntnisse nachgefragt – die Antwort ist wenig überraschend: Den Beamten ist es nicht gelungen, Tatverdächtige zu ermitteln oder die Strukturen der arabischen Familienclans näher zu beleuchten, aus denen heraus ungeniert im öffentlichen Raum Drogen verkauft oder Bandenkriege ausgetragen werden. Wie hilflos die Behörde rechtsfreien Räumen in unserer Stadt gegenübersteht, räumt sogar die Pressesprecherin der Dortmunder Polizei selbst ein.

Weiterlesen auf DortmundEcho

Advertisements