Gedenkmarsch der Europäischen Aktion: „Justitia ist nicht blind – Sie ist tot“

freie_presseDer 27. Juni kann als ein symbolischer Tag mit Wirkung bezeichnet werden. Genau zu dem Zeitpunkt, an dem sich über 100 Teilnehmer in Bewegung gesetzt haben, begann es in Strömen zu regnen. Der Himmel vergoss Tränen angesichts der Tatsache, dass an diesem Tag, an diesem Ort, der Jungrichterin Kirstin Heisig gedacht wurde.

Diese Jungrichterin setzte sich zeit ihres Lebens dafür ein, dass die Gerechtigkeit ihren Platz findet. Sie wirkte tatkräftig am „Neuköllner Modells zur besseren und schnelleren Verfolgung von jugendlichen Straftätern“ mit. Die Rechtsprechung sollte durch die schnelle Bestrafung von straffällig gewordenen Jugendlichen auch eine erzieherische Komponente erhalten und so der gesamtgesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden.

Weiterlesen auf Europäische Aktion

Advertisements