Große Teile Niedersachsens bald ohne Niedersachsen

auslaenderNach einer neueren Studie der Bertelsmannstiftung wird Niedersachsen bis zum Jahr 2030 ca. 140000 Einwohner verlieren und dann nur noch 7,64 Millionen Einwohner haben. Was erst einmal nicht so dramatisch klingt, ist in Wirklichkeit bei genauerem Hinsehen eine demographische Katastrophe. Der Volkstod erreicht auch Niedersachsen.

In den berechneten Einwohnerzahlen sind nämlich Deutsche wie Nichtdeutsche eingeschlossen, also auch die vielen ungebetenen „Gäste“ – fälschlich auch als „Flüchtlinge“ bezeichnet, die zur Zeit in Scharen ungehindert vom Balkan, von Afrika und Asien in unser Land hineinströmen, meistens in der Erwartung von den Leistungen unseres Staates zu profitieren. Dazu kommen dann noch die Ausländer bzw. Passdeutschen, die sich hier in Niedersachsen schon festgesetzt haben. Der Rückgang der deutschen Bevölkerung ist also viel stärker als in der Studie erfasst.

Weiterlesen auf NPD Niedersachsen

Advertisements