Asylsituation eskaliert weiter: Aufnahmestopp in Hacheney / Asylant nacht Einbruch verhaftet

asyl_cover KopieKein Tag vergeht ohne neue Meldungen bezüglich der Dortmunder Asylproblematik. Auch am Mittwoch (1. Juli 2015) überschlugen sich die Ereignisse: In der zentralen Erstaufnahmestelle in Hacheney, wo täglich hunderte Asylbewerber mit Bussen von ihren Schleusern ausgesetzt werden, wurde eine dramatische Überbelegung registriert, ganze 900 Asylanten kamen auf die 350 verfügbaren Plätze. Kurzerhand wurde ein Aufnahmestopp verhängt, sowie ein Großeinsatz von Polizei und städtischen Mitarbeitern ausgelöst, um die öffentliche Sicherheit aufrechtzuerhalten. Obwohl die Situation weiter dramatisch ist, wurde der Aufnahmestopp in den frühen Abendstunden zunächst wieder ausgesetzt, die Unterbringung erfolgt nun zusätzlich sogar in Zelten.

Weiterlesen auf DortmundEcho

Advertisements