Keine Asylheime im Hafenviertel: Montag (29.06.) Mahnwache am Michaelisplatz!

asyl_cover Kopie

Ab sofort erhältlich.

Dortmund wehrt sich gegen Asylmissbrauch, auch im Norden: Unlängst wurde bekannt, dass die Stadtverwaltung die Eröffnung von mindestens zwei Asylheimen im Hafenviertel, genauer gesagt an der Schützen-, sowie an der Westerbleichstraße, plant. Dort sollen mehrere hundert Asylbewerber untergebracht werden – in der Mehrzahl illegale Einwanderer, etwa aus Nordafrika oder dem Balkan. Nachdem DIE RECHTE in den vergangenen Monaten in fast allen Dortmunder Vierteln auf die Straße gehen musste, um die Bevölkerung nicht nur über die Asylpläne zu informieren, sondern gleichzeitig auch dagegen zu protestieren, ruft die Oppositionspartei für Montag (29. Juni 2015) zu einer Mahnwache auf. Beginn ist um 19.00 Uhr am Michaelisplatz (erreichbar über U-Bahnstation Leopoldstraße oder fußläufig vom Hauptbahnhof). Die Veranstaltung ist gleichzeitig Ausklang der Montagsmahnwachenkampagne, welche nach einem halben Jahr in dieser Form beendet wird.

Weiterlesen auf DortmundEcho

Advertisements