Brennende und demolierte Autos

autonome_linke– im Zusammenhang mit der undurchdachten Antikapitalismuskritik der sogenannten Linken, sind in Großstädten wie Berlin oder Köln keine Seltenheit.

Nun wollte auch Konstantin, ein kleines Licht aus Neuruppin, anscheinend ein wenig gegen den Kapitalismus wettern und entschloss sich kurzerhand dazu, sein Messer zu zücken und den Reifen eines Autos in der Fontanestadt den Kampf anzusagen. Vor dem Auto hinterließ er den Spruch “Fuck your State” und verdeutlichte dadurch noch einmal, dass es keine Langeweile-Aktion eines Heranwachsenden war, sondern eine vermeintlich politische Straftat, ohne jeglichen Sinn.

Weiterlesen auf Freie Kräfte Neuruppien Osthavelland

Advertisements