Ein Sieg für den Rechtsstaat

justizAmtsgericht Kehl: Hotel-Hausverbot gegen Udo Voigt war unwirksam

Der Fall trug sich im Januar zu: nachdem Udo Voigt während der Plenarwochen im nahegelegenen Straßburger Europaparlament schon des öfteren im Hotel „Ates“ in Kehl am Rhein logiert hatte, erreichte ihn am 17. Januar ein Kündigungsschreiben des Hauses. Darüber hinaus wurde gleich noch ein Hausverbot gegen ihn ausgesprochen. Als schwammige Begründung wurde angegeben: Gäste hätten sich beschwert. Diesen sei eine Übernachtung zusammen mit einem bekannten NPD-Funktionär nicht zuzumuten.

Weiterlesen bei Udo Voigt

Advertisements