Asylantenbegeisterung in Waren bleibt im Promillebereich

asylanten21.000 Einwohner hat das schöne Städtchen Waren an der Müritz. Dessen Bürgermeister, Herr Norbert Möller, richtete an all diese Menschen einen flammenden Appell, sich doch bitte schön für im Anmarsch befindliche “Flüchtlinge” einzusetzen. Und das mit einem triumphalen Ergebnis! Auf Nachfrage des “Nordkuriers” zeigte er sich “positiv überrascht von der Resonanz aus unserer Bevölkerung”. Denn seit Anfang Mai hätten sich sage und schreibe unglaubliche 13 Leute mit Hilfsangeboten für die erwartete bunte Bereicherung gemeldet.

13. In Worten: Dreizehn. Deshalb ist Bürgermeister Möller auch zunächst einmal froh, daß der “allergrößte Teil der Warener Bevölkerung ihre aufgeschlossene Einstellung zur Aufnahme und Integration von Asylbewerbern gezeigt hat”. Abgesehen natürlich von einer winzigen, unbelehrbaren Minderheit von 20.987 Bürgern, die auf den Aufruf nicht reagierte.

Weiterlesen auf Nationale Sozialisten Müritz

Advertisements