Kundgebung nach antideutscher Gewalttaten in Villingen

vXmOMjmHFreie Kräfte aus der Region veranstalteten am 24. Mai 2015 am Latschariplatz im Herzen von Villingen eine Kundgebung. Vorausgegangen waren der Versammlung Angriffe auf die Familie der nationalen Aktivistin Edda Schmidt, sowie eine Gewalttat von drei Vermummten gegen einen 61-jährigen Deutschen, als dieser asylkritische Flugblätter verteilte.

Am 29. April 2015 kam es in den frühen Morgenstunden zu einem feigen Angriff von Linksextremisten auf das Anwesen der Familie Schmidt. Die bekannte Nationalistin Edda und ihr Mann wurden durch lautes Scheppern aus dem Schlaf gerissen, als antideutsche Linkskriminelle Fenster und Türen der Hausfront zerstörten und das Garagentor mit “Alerta AFA” beschmierten. Ob diese Täter es auch waren, die am 18. Mai 2015 einen 61-jährigen Deutschen hinterrücks überfielen und mit Schlägen traktierten, ist zumindest stark zu vermuten. Eine Infoveranstaltung mit dem Thema “Weitere Unterkünfte für Asylbewerber” vom Landratsamt des Schwarzwald-Baar-Kreises in Villingen-Schwenningen, nutzte der ältere Nationalist um dort in der Umgebung asylkritische Flugblätter zu verteilen. Als sich der fleißige Volksaufklärer ebenfalls in die Aula begeben wollte, wurde er feige von drei vermummten Personen angegriffen. Diese rissen ihm die Infoschriften aus der Hand, schlugen und traten gemeinsam auf ihn ein und verletzten ihn so insbesondere an Bauch und Beinen. Die hinterhältigen und maskierten Täter ergriffen anschließend die Flucht.

Weiterlesen auf Freie Kräfte Schwarzwald-Baar-Heuberg

Advertisements