Kinderquote

reichstagWährend Feministen beiderlei Geschlechts keine Gelegenheit auslassen, um die Frauenquote zu fordern, wird das Schweigen über die Kinderlosigkeit im Land nur einmal jährlich unterbrochen. Die neueste Statistik des ASTAT bestätigt dabei jedoch nur das, was ohnehin schon jeder weiß, aber schweigend akzeptiert und ignoriert wird. Wir schrumpfen uns zu Tode.

2,1. Diese Zahl sollten wir uns merken. So viele Kinder je Frau benötigt ein Volk im Schnitt, um überleben zu können. Die Rechnung ist einfach: Wenn zwei Personen nur ein Kind bekommen, ist die nächste Generation nur halb so groß wie die vorhergehende. Anders gesagt: Aus 100 % werden 50 %, aus einer Million werden 500.000. Um die derzeitige Anzahl an Personen halten zu können, brauchen wir statistisch also mindestens 2,1 Kinder je Frau. Andere Wissenschaftler setzen diese Zahl mit 2,4 Kindern je Frau etwas höher an. Die Differenz zur Zahl Zwei soll dabei jeweils die Kindersterblichkeit und die Anzahl der zeugungsunfähigen Kinder ausgleichen.

Weiterlesen auf Etschlichter

Advertisements