49 Rechtsextreme Veranstaltungen

256px-Deutscher_Bundestag_Plenarsaal_SeitenansichtInneres/Antwort – 18.05.2015

Berlin: (hib/PK) Die Sicherheitsbehörden haben im ersten Quartal 2015 bundesweit 49 rechtsextreme Demonstrationen registriert. Wie aus der Antwort der Bundesregierung (18/4846) auf eine Kleine Anfrage (18/4668) der Fraktion Die Linke weiter hervorgeht, beteiligten sich an den Kundgebungen zwischen 20 und 1.000 Aktivisten. Zumeist waren es Veranstaltungen mit geringer Teilnehmerzahl. Die größte Demonstration fand am 28. März in Dortmund-Dorstfeld statt.

Ferner registrierten die Verfassungsschutzbehörden des Bundes und der Länder in den ersten drei Monaten des Jahres bundesweit 43 rechtsextrem beeinflusste Kundgebungen gegen die vermeintliche Islamisierung Deutschlands. Hier lagen die Teilnehmerzahlen im Schnitt deutlich höher. Die größte Veranstaltung dieser Art mit 1.030 Teilnehmern fand am 26. Januar in Suhl (Thüringen) statt.

Pressemitteilung des BRD Bundestages

Advertisements