Zeugen gesucht! Antifa-Übergriffe in Bitterfeld

uebergriffeGestern am 6.4. war nicht nur Ostermontag nein in Bitterfeld war Ausnahmezustand.

Der Grund war das sich Idioten der Antifa aus Halle\ Bitterfeld und Leipzig zusammenrotteten um jene zu Jagen, die nicht in ihr Weltbild passen, somit wurde alles angepöbelt, was irgendwie national aussah.
Trauriger Höhepunkt des Tages war der feige Angriff von ca. 60 Vermummten auf ein Wohnhaus eines „Nazis“, Steine und Flaschen flogen, wie man das ja bereits kennt von diesen Hobbyrevoluzzern.
Wahrscheinlich ist es einzig dem Umstand zu verdanken, dass diese antideutschen Spinner eben doch nicht so konsequent sind in ihrem Handeln, dass dem Vater, die Mutter und den Kindern nichts weiter passierte. Somit ist die Familie mit einem schrecken davon gekommen.
Oder reichte doch der Anblick von 4 Streifenwagen die nach gefühlten Stunden (Laut Augenzeugen) eintrafen, das Gewaltpotenzial nicht voll zu entfachen?
Der Einsatz der Beamten jedoch war es nicht, denn der lies mehr als zu wünschen übrig, obwohl Kinder in dem angegriffenen Haus anwesend waren, blieben die Beamten bei einem Minimum ihres Einsatzes, beim Zuschauen. Ist ja auch gesünder auf Verstärkung zu warten als selbst zu handeln.

Wir fragen deshalb, ob jemand der angrenzenden Bewohner etwas mitbekommen hat oder vielleicht sogar Bilder von den Hobbyantifaschisten gemacht hat, auf denen sie nicht vermummt sind?
Sie haben Informationen zu den gesichteten Linken?

Wenn ja zögern sie nicht diese uns zu schicken oder der Polizei. [sic!]

Weitere Informationen: Die Rechte Magdeburg/Jerichower Land/Facebook

Advertisements